Zur Person Wolfgang Bitter

Gebürtiger Arnsberger Jahrgang 1968. Seit seinem 12. Lebensjahr als Organist und Pianist tätig.

Aus- und Fortbildungen

  • Erster Blockflötenunterricht beim Vater
  • Geigenunterricht bei Annette Wildenhus
  • Klavierunterricht beim Großvater
  • Ständiger Orgeldienst mit Begleitung des Kirchenchores in der Liebfrauenkirche Arnsberg (27 Jahre lang!)
  • Kirchenmusikalische Ausbildung bei Gustav Biener und Heinz Niehaus
  • Berufung in das Polizeimusikkorps Dortmund (Klavier, Tenorhorn, Band-Leitung)
  • Ausbildung im Bereich Jazz-Klavier bei Julius Stycinski (Iserlohn)
  • ständige Weiterbildung in Seminaren und Workshops u.a. bei Prof. Daniel Roth (Paris) – Interpretation, Prof. Wolfgang Seifen (Berlin) – Improvisation für Orgel
  • Weiterbildungen im Bereich Chorleitung
  • Pädagogische Weiterbildung zum Sekundarschul-Lehrer (Musik, Physik, Technik, Wirtschaftslehre)
  • Ernennung zum Musikdirektor im CED (Chor- und Ensembleleitung Deutschland e.V.), früher ICV (Internationaler-Chorleiter-Verband)
Wolfgang Bitter an der Goll-Orgel der Liebfrauenkirche Hamm